Das Hochzeitsfoto 2012

Mein persönliches Hochzeitsfoto des Jahres

Ein geschätzter Kollege, Hochzeitsfotograf Benni Wolf ruft zu einer Blogparade auf. Jeder Hochzeitsfotograf ist gefragt sein „Bild des Jahres 2012“ im eigenen Blog zu posten. Da schließe ich mich doch gerne an, aber:

Au weia!  Diese Aufgabe verlangt doch Einiges von mir ab 😉  Ich habe ja ohnehin schon Probleme damit, mich zu entscheiden, wie soll ich nun aus allen fotografierten Hochzeiten des letzten Jahres    EIN  EINZIGES    auswählen? Am liebsten würde ich von jeder Hochzeit mindestens 3 Bilder nehmen… Aber es darf ja nur das Eine sein. Also beschloss ich, aus dem Bauch heraus zu entscheiden. An welches Bild erinnere ich mich spontan?

Zu meiner eigenen Überraschung fiel mein erster Gedanke nicht auf ein Bild aus einem der vielen Brautpaarshootings, sondern auf einen ungestellten Moment während der Trauungszeremonie der russisch-orthodoxen Trauung von Elena und Mike. Ich hatte die beiden bei einer Hochzeit wenige Monate zuvor kennen gelernt und ich wusste wie wichtig es ihnen war, ihr Versprechen auch vor dem Pope abzugeben. Entsprechend emotional waren die Momente in der kleinen Kirche.

Die Aufnahme entstand kurz nachdem dem Brautpaar die Kronen, die den Paaren bei dieser Zeremonie aufgesetzt werden, wieder herunter genommen wurden. Elena und Mike trugen ihre schweren Kronen mit so viel Würde und Anmut, und das obschon die Last der Krone sicher nicht angenehm war – besonders für Elena.  In ihrem Blick auf dem Bild erkenne ich die Erleichterung, aber ganz besonders glaube ich, dass sich ihr Inneres, Ihr Wesen in ihren Augen widerspiegelt.

Vielleicht ist meine Bildauswahl nicht das High-End Bild, was auf Anhieb für Furore sorgt, aber mich berührt es. Es ist dieser unwiederbringliche Moment den ich festhalten durfte und deshalb habe ich es ausgewählt.

Die ganze Reportage ist hier zu finden:  „Eine russisch-orthodoxe Trauung und Feier in Frankreich“

 

 

    Menu